Logo

 

INFO-Brief Januar 2010

"Ein   c h a r i s m a t i s c h e r   Gebetskreis? Was soll denn d a s ??   Wird nicht schon genug gebetet?"

Darauf gibt es zwei Antworten:
Solange es Menschen gibt, die Gott den Rücken kehren und auf ihren falschen Wegen weiterlaufen, wird noch nicht genug gebetet. Deshalb ist jede Art von Beten gut. Das ist die erste Antwort.
Aber warum soll es auch noch "charismatische" Gebetskreise geben? Was ist das Spezielle daran?
Wer in der Bibel charismatische Gebetskreise und ihre Wirkung suchen will, möge nachschlagen:

      Apostelgeschichte 16,25-26
      Apostelgeschichte 13,1-3
      Apostelgeschichte 4,24-31.

Wie wir im ersten Text sehen, fängt ein solcher Kreis mit wenigstens zwei Personen an. Die müssen sich einig sein in dem, was sie wollen. Wenn zwei in der Zuversicht eins sind: Der Herr wird die Fesseln sprengen, die die Lebendigkeit unserer Gemeinde hindert und wenn sie durchhalten mit der Bitte "Herr, füge uns andere hinzu", wird es nicht ohne Wirkung bleiben.
Was ist nun das Spezielle an einem charismatischen Gebetskreis?
Ich nenne die ersten Schritte:
Ein wesentliches Element ist das "Gott loben". Ein anderes besteht im Mut frei zu beten. Damit beides gelingt, ist die "Ernährung" durch die Hl. Schrift nötig. Sie zeigt, wie Gott ist. Der Austausch darüber kann Glaubenserfahrungen frei legen. Bei guter Atmosphäre ist das Bekennen persönlicher Nöte möglich. Dann liegt es nahe, dass alle in gemeinsamer Fürbitte für jemand eintreten. Hierbei erfährt man Kirche als wirkliche geistliche Gemeinschaft. Wesentlich ist außerdem die grundsätzliche Offenheit dafür, dass der Hl. Geist eine Gebetsgemeinschaft führen kann. Dazu gehört auch die Offenheit für Charismen.(Man denke an die Szenen in den drei Stellen der Apostelgeschichte.) Wo diese Bereitschaft da ist, ist eine Gruppe auf dem Weg zu einem charismatischen Gebetskreis.

Wozu diese Ausführungen? Wir möchten gerne wissen: Wo gibt es in unserem Bistum Gruppen, die sich als "Charismatischer Gebetskreis" (angefangen mit mindestens zwei Personen) verstehen? Und wo sieht man sich in der Entwicklung dorthin?

Wir sind für eine telefonische Meldung dankbar und möchten auch darüber ins Gespräch kommen.
Mit freundlichem Gruß
              Elfriede Schuldes

 

PLANUNG 2010 der CE im Bistum Fulda

Für das Jahr 2010 sind schon einige Veranstaltungen geplant. Hier nun die Termine und Beschreibungen in zeitlicher Reihenfolge:

Freitag, 19.2. bis Sonntag, 21.2. "Gottes Herrlichkeit unter uns" - ein Glaubenskurs mit einem Team von sechs Personen, das vollzeitlich im Gebetshaus in Augsburg arbeitet. Bitte Prospekt beachten.

Samstag, 8.5. findet ein Evangelisations- und Einkehrtag in Hanau statt. Wir beginnen um 10.00 Uhr mit Lobpreis, Ende ist gegen 17.00 Uhr. Der genaue Ort wird noch bekannt gegeben und Flyer werden noch verteilt.

Sonntag, 16.5. um 18.00 Uhr im Pfarrzentrum in Neuhof: ein Charismatischer Lobpreis- und Gebetsabend, anschl. Jahreshauptversammlung des Förderkreises. Die Mitglieder des Förderkreises werden noch angeschrieben, Interessierte sind zu dieser Versammlung herzlich willkommen.

Samstag, 26.6. - "Neues Feuer" - eine Veranstaltung der CE Fulda und des Gebetshauses Augsburg mit Dr. Johannes Hartl und Team aus dem Gebetshaus in Augsburg im Gemeindezentrum in Neuhof. (Nicht identisch mit "Pfarrzentrum", sondern das örtliche ‚"Bürgerhaus")

Vom Sonntag, 11. Juli bis Sonntag, 18. Juli findet eine CE-Sommerfreizeit für Familien, Alleinerziehende und Alleinstehende in Kirchberg bei Kitzbühl (Tirol) statt. Ein ausgewogenes Angebot von Natur-Erleben, Entspannung und Spaß, Gebet, Hl. Schrift und Gottesdienst ist geplant. Interessierte können sich bei mir (Elfriede Schuldes) informieren.

Freitag, 17. Sept. bis Sonntag, 19. Sept. Confetti-Kindercamp im Michaelshof in Unterbernhards bei Hilders.

Freitag, 19. Nov. bis Sonntag, 21. Nov. Glaubenskurs im Kur- und Gästehaus in Bad Salzschlirf. Thema und Referent werden noch bekannt gegeben.

 

Kurse und Veranstaltungen geplant von der Deutschland-CE

"Leitung im Reich Gottes - Prinzipien und Elemente erfolgreicher Leiterschaft" - Seminar vom 5.-7. März 2010 in Maihingen mit Dr. Karl Renner, Christof Hemberger und Karl Fischer. Das Seminar richtet sich an alle, die bereits Leitung ausüben - an solche, die fragen, ob sie als Leiter/in berufen sind oder sich danach sehnen, von Gott in diesem Bereich gebraucht zu werden.

"Geistliche Vater - und Mutterschaft durch die Kraft des Heiligen Geistes" , ein Seminar mit Pater Ernst Sievers vom 25.-27. Juni 2010 in Paderborn. Die Leitung hat Christof Hemberger, Werner Nolte und Sabine Mengel. Das Wochenende steht unter dem Motto "Du bist meine geliebte Tochter, mein geliebter Sohn. Ich freue mich über Dich!"

JUMP vom 1.-7. August 2010 in Maihingen für Jugendliche, gleichzeitig in der Nähe Confetti-Camp vom 1.-7. August 2010 in Wallerstein.

Mitarbeiterschulung vom 8.-10 Oktober 2010 der CE und JCE in der Freiherr von Stein-Schule in Fulda. Referent ist Dr. Heinrich Christian Rust zum Thema "Charismatisch Dienen"

Weitere Infos auf Deutschland-Ebene siehe auf der Homepage

www.erneuerung.de
JCE -Jugendarbeit
Kids-CE Kinderarbeit

 

Lobpreis- und Segnungsgottesdienste im Bistum Fulda im Jahr 2010

Neuhof (in der Regel am 2. Montag im Monat) um 20.00 Uhr in der Kirche St. Michael: Eucharistiefeier mit anschl. Einzelgebet. Nächste Termine: 8. Febr. / 8. März / 12. April / 3. (!) Mai / 7. (!) Juni / 5. (!) Juli / August entfällt / 13. Sept. / 4. (!) Okt. / 8. Nov. / 13. Dez.

Lobpreisgottesdienst in der Kirche Mariä Himmelfahrt in Ulmbach an bestimmten Sonntagen um 18.00 Uhr. Termine und Infos bei Pfarrer Franz Hilfenhaus, Tel. 06667/458.

Kirche St. Blasius und St. Elisabeth in Niederklein (bei Marburg). Infos bei Pfarrer Peter Bierschenk, Tel. 06429/339.

In Hanau: Eucharistiefeier mit Einzelsegnung im Wechsel in der Kirche Mariä Namen oder in der Kirche St. Josef. Infos bei Renate und Johannes Buchfelder, Tel. 06181/72552.

Kirche St. Franziskus in Marburg-Cappel: Eucharistiefeier mit Lobpreis und Einzelsegnung. Infos bei Pfarrer Christoph Näder, Tel. 06421/42052.

 

VERBRENNEN ODER VERROSTEN?

„Ich will lieber für Christus verbrennen, als in meinen eigenen Wünschen und Interessen verrosten.“

(John Hyde, amerik. Indien-Missionar, starker Fürbitter, gest. 1912)